Hustentee

Hustentee

 Hustentee,die natürliche Alternative

Tee gegen HustenGerade in der Zeit, zwischen Sommer und Herbst, rechnen viele Menschen nicht mit der beginnenden Abkühlung. Oft ist es am Abend schon recht frisch und wenn man dann nichts zum überziehen dabei hat,bekommt man schneller einen Husten, als man dachte. Erstes Anzeichen einer aufkommenden Erkältung,ist dass Kratzen im Hals. Natürlich greift man nicht gleich zur Tablette, sondern nimmt die gesunde Alternative, den beliebten Hustentee.

Hustentee ist schon bei Kindern beliebt

Oft wissen schon die Kleinen, was zu tun ist, wenn Mama oder Papa einen Husten haben. Tee ist immer eine sinnvolle Alternative,wenn die ersten Symptome auftreten.Er spendet Wärme, lindert die Beschwerden im Hals und beruhigt. Diese angenehme Erfahrung tut auch den Kindern gut.

Hustentee wirkt schnell

Bei der Anwendung von Tee ist es wichtig zu wissen, dass die betroffene Person, keine Unverträglichkeit gegenüber der enthaltenen Kräuter hat, um Nebenwirkungen auszuschließen. Leider sind viele Menschen gegen einige Kräuter allergisch, weshalb sie zu alternativen Teesorten greifen sollten, um ihr Ziel zu erreichen. Durch den schluckweise Verzehr entfaltet das Getränk seine Wirkung.

Tee zur Vorbeugung

Auch zur Vorbeugung von Atemwegserkrankungen,sollte Tee getrunken werden. Viele Kräutemischungen haben eine antibakterielle Wirkung, so dass Bakterien in den Atemwegen, gleich abgetötet werden. Diese Eigenschaften sind, zum Beispiel, bei Salbeitee und Thymiantee bekannt. Darum wird er gerne beim ersten Kratzen im Hals, erfolgreich eingesetzt. Auch der allseits bekannte Kamillentee hat diese Wirkung, wobei er etwas milder im Geschmack ist.

Tee ist nicht nur gut für den Hals

Im Gegensatz zu Medikamenten hat der Tee auch auf den Magen eine positive Wirkung, denn bei einer starken Erkältung ist er oft in Mitleidenschaft geraten. Durch das starke Husten wird er schnell gereizt und kann sich sogar entzünden. Die meisten Teesorten gegen Husten wirken entzündungshemmend und können so weiteren Beschwerden vorbeugen.

Tee gegen Husten ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken

Tee ist schon immer ein gutes Hausmittel. Bei Husten und Reizhusten gibt es wirksame Kräuter um die Symptome zu lindern. Einen Arzt sollte man aufsuchen, wenn der Husten schlimmer wird und nach etwa 3-5 Tagen nicht nachlässt. Bei Keimen, wie zum Beispiel den Streptokokken, muss ein vom Arzt bestimmtes Antibiotikum verwendet werden,um den Keim zuverlässig abzutöten. Der Arzt kann durch einen Abstrich von der Schleimhaut im Hals herausfinden, um welchen Keim es sich handelt. Das ermöglicht ihm eine zielgerichtete und wirksame Behandlung. Trotzdem ist es immer gut den Tee parallel zur Einnahme der Medikamente zu trinken, denn er verhindert, dass sich noch weitere Bakterien einnisten können und lindert den Husten zusätzlich.Hier finden Sie verschiedene Teesorten für Kinder und Erwachsene.

Auch Interessant:

Mit einem Klick zurück zur Startseite