Was hilft gegen Husten

Was hilft gegen Husten?

Platz 1 – Aquisana Piniensirup 

Was hilft gegen husten Platz 1Der Piniensirup ist ein auf der Basis von Propolis, verschiedenen Pflanzenarten, Mineralstoffen, Vitaminen sowie ätherischen Ölen zusammengestelltes Nahrungsergänzungsmittel. Der Saft enthält Pflanzenextrakte, die in der traditionellen Medizin bei Erkrankungen der Atemwege die vornehmlich in der kalten Jahreszeit auftreten angewendet werden und welche die Vereinheitlichung der enthaltenen Wirkstoffe sicherstellen. Diese Wirkstoffe verleihen dem Produkt seine Wirksamkeit.Die komplexe reichhaltige Formel des Piniensirups aus dem Hause Aquisana macht ihn zu dem idealen Produkt, was hilft gegen Husten, die gefürchteten unbeliebten Katarrhe und andere Infekte der oberen Atemwege.

Die darin enthaltenen Vitamin C, Kupfer sowie Zink unterstützen die Abwehrkräfte damit das Immunsystem eines Organismus, besser  funktionieren kann.

Direkt zum Sirup von Piniensirup zu Amazon

Platz 2 – Wick Husten-Pastillen

Was hilft gegen husten Platz 2Mit Wick Husten-Pastillen erleichtert man sich den Reizhusten, der einen zumeist in der Nacht quält. Die Pastillen enthalten neben Honig den Wirkstoff Dextromethorphan.

Weitere Bestandteile sind Sucrose, Levomenthol, Glucose-Sirup, Calciumcarbonat, pflanzliche Öle, Simeticon, Carnaubawachs und Talkum.

Diese Husten-Pastillen von Wick sind apothekenpflichtig und sollten nicht über längere Zeit genommen werden, ohne einen Arzt zu befragen.

Sie sind ein Mittel was hilft gegen Husten, und Hustenattacken . Hier finden Sie weiter Mittel gegen Reizhusten.

Direkt zu den Hustenpatillen von Wick zu Amazon

Platz 3 – Sidroga Husten- und Bronchialtee

Was hilft gegen husten Platz 3Der Sidroga Husten- und Bronchialtee ist eine Mischung aus Heilpflanzen aus der traditionellen Medizin in Filterbeutel verpackt. Die Teemischung enthält: Thymian, Eibischwurzel, Spitzwegerichkraut, isländisches Moos, Bitterfenchel und Süßholzwurzel.

Dieser Tee wird verwendet bei übermäßiger Schleimbildung und Reizhusten. Die Anwednung ist denkbar einfach: Übergiessen Sie für eine Tasse je einen der Teebeutel mit leicht siedendem Wasser. Lassen Sie den Tee 5 – 10 Minuten ziehen.

Nehmen Sie nun den Teebeutel heraus und drücken ihn leicht über der Tasse aus. Süssen Sie den Tee erst, wenn den Teebeutel nicht mehr in der Tasse ist.

Durch die Zugabe von Kandiszucker oder Honig wird die Wirkung des Tees unterstützt. Der Sidroga Husten- und Bronchialtee ist ein probates Mittel, was hilft gegen Husten.

Direkt zum Tee von Sidroga zu Amazon

Platz 4 – Prospan Husten-Brausetabletten

Was hilft gegen husten Platz 4Die Prospan Husten-Brausetabletten wirken mit der 4-fachen-Kraft des Efeus Husten bei Bronchitis entgegen. Verglichen mit den andern Hustenpräparaten sind die Prospan® Präparate vielseitig einsetzbar.

Es hilft bei akuten Hustenformen und bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen der Bronchien und wird therapiebegleitend angewendet.

Der Spezial-Extrakt aus Efeu ist mit der Pneumo aktiv Formel® fähig, das komplexe Geschehen das den Husten auslöst, effektiv zu behandeln.

Prospan® löst zudem in den Bronchien sich festgesetzten Schleim. Dadurch kann er leichter abgehustet werden und somit den Körper verlassen.

Die entspannende Wirkung auf die Bronchien erweitert die verengten Atemwege und Patienten können wieder befreiter atmen.
Prospan ist ein Mittel, was hilft gegen  Husten und effektiv gut verträglich ist.

Direkt zu den Husten-Brausetabletten von Prospan zu Amazon

Platz 5 – Fisherman’s Friend Mint

Was hilft gegen husten Platz 5Die Pfefferminz-Bonbons Fisherman’s Friend blicken auf eine lange Tradition zurück. Mint ist die beliebteste Geschmacksrichtung dieses Produktsortiments.

Das starke Aroma der Lutschpastillen hilft bei Heiserkeit und Kratzen im Hals. Bei einer leichten Erkältung und Husten verschaffen sie gezielte Linderung.

Die Bronchien werden befreit. Die Inhaltsstoffe Pfefferminze und Menthol geben den Halsbonbos ihren unverwechselbaren Geschmack.

Diese Pfefferminzpastillen wirken erfrischend und sind sehr kräftig im Geschmack. Fisherman’s Friend Mint zuckerfrei und auch frei von künstlichen Farb- oder Aromastoffen.

Daher sind sie zahnschonend und sorgen für frischen Atem. Auch die Fisherman’s Friend Mint Lutschpastillen sind ein Mittel, was hilft gegen Husten. Bei anhaltender Erkältung ist dennoch der Arzt zu Rate zu ziehen.

Direkt zu den Pfefferminz-Bonbons von Fisherman's Friend zu Amazon

Was hilft gegen Husten?

Husten ist ein sinnvoller Schutzreflex des Körpers. Er dient meist dazu, Atemwege von Fremdkörpern, Staub und Krankheitserregern zu befreien. Husten ist aber auch ein Symptom von Erkrankungen – beispielsweise bei Infekten der Atemwege, Asthma oder Allergien.

Die Behandlung des Hustens richtet sich dann nach der ihm zugrunde liegenden Ursache und nach dem aktuellen Krankheitsbild, doch was hilft gegen Husten?

Wie sollte man bei Erkältungshusten behandeln und was hilft gegen Husten?

Fast immer kommt es zusammen mit einer Erkältung zu Husten. Und auch hierbei kommt dem Husten eine bedeutende Funktion zu: Er sorgt nämlich dafür, dass Schleim und Krankheitserreger die Atemwege nicht blockieren können.

Dazu ist es wichtig zu wissen, dass der Husten sich im Verlauf einer Erkältung verändern kann und es meist auch tut. Was hilft gegen Husten in den verschiedenen Stadien?

Anfangs ist es ein trockener Reizhusten. Diese Hustenanfälle sind vor allem in der Nacht besonders quälend und stören den Schlaf erheblich. In der Regel klingt ein Reizhusten recht schnell ab.

Wie wehrt sich der Körper gegen den Husten?

Nach wenigen Tagen verändert sich der Husten und wird schleimig. Die Abwehrreaktion, mit welcher der Körper gegen eingedrungene Viren vorgeht, bewirkt, dass in den Atemwegen die Sekretproduktion ansteigt.

Der Körper bildet mehr Schleim, und das macht auch Sinn: Die Sekrete sollen dabei helfen, Erreger aus den Atemwegen ab zu transportieren. Dabei kommt es zu einem speziellen Selbstreinigungsmechanismus in den Atemwegen.

Die beweglichen Flimmerhärchen (genannt Zilien), die auf der Oberfläche der Schleimhäute sitzen, befördern Schleim und evntuelle Fremdstoffe wie mit einem Transportband in die Richtung des Rachens. Dieser Selbstreinigungsprozess in den Atemwegen heißt in der Medizin Mukoziliäre Clearance.

Die Schwierigkeit besteht hierbei im Folgenden: Wenn der Schleim zu zäh ist, wird der Transport durch die Flimmerhärchen behindert. Das „Förderband“ kommt ins Stocken. Um den Heilungsprozess zu fördern ist es wichtig, den Schleim zu lockern, damit er abgehustet werden kann.

Was hilft gegen Husten bei einer Erkältung? Um einen Erkältungshusten zu lindern, ist es zunächst wichtig genau zu wissen, welcher Husten vorliegt. Ist der Reizhusten sehr heftig, stört er den Schlaf, geeignete Hustenstiller sind in dem Fall sinnvoll. Sind jedoch die Atemwege verschleimt, werden Hustenlöser empfohlen. Diese verflüssigen die verfestigten Sekrete und somit wird das Abhusten erleichtert. Hier geht es zu unserem Hustenlöser Test.

Was hilft gegen Husten zusätzlich zu den Medikamenten

Die gezielte Behandlung trägt dazu bei, dass sich der Schleim besser löst um zusammen mit vorhandenen Krankheitserregern durch Husten aus dem Körper heraus transportiert wird. Das ist besonders wichtig, damit der Husten sich nicht festsetzt und chronisch wird. Zudem kann damit einer Entstehung von Komplikationen wie einer Bronchitis oder einer Lungenentzündung entgegengetreten werden.

Als Grundmaßnahmen bei Husten gibt es die folgenden Verhaltensregeln, die sich bewährt haben:

a.) Eine Trinkmenge von ca. 1,5 Litern am Tag st wichtig. Damit kann man die Lösung von Schleim in den Atemwegen unterstützt werden. Am besten sind hierfür Wasser und Hustentees geeignet.
b.) Inhalationen mit Dampf aus Salzwasser von 43 Grad befeuchten die durch den ständigen Husten angegriffene Schleimhäute in den Atemwegen. Außerdem lösen sich in der Regel vorhandene Sekrete besser.
c.) Wenn kein Fieber vorhanden ist, können Spaziergänge an der frischen Luft befreiend wirken.
d. ) Regelmäßiges Lüften ist wichtig, denn die trockene (Heizungs-)Luft beeinflußt die Schleimhäute negativ.
e.) Zuckerfreie Hustenbonbons oder Lutschpastillen regen die Produktion von Speichel an und unterstützen so die Befeuchtung von den Schleimhäuten.
f.) Hausmittel sind eine Möglichkeit, die gegen Husten helfen können, obwohl es wissenschaftlich noch nicht belegt wurde. Doch wem Ingwer, Zwiebelsaft u.s.w. gut tun, der sollte sie getrost in Anspruch nehmen, denn es spricht nichts gegen die Anwendung von diesen Dingen. Hier finden Sie unsere Hausmittel gegen Husten.
g.) Rauchen soll bei Husten total tabu sein und unterlassen werden – denn Zigarettenqualm, das ist bekannt reizt Schleimhäute zusätzlich und kann somit die Heilung in die Länge ziehen. Achten Sie daher darauf sich in einer rauchfreien Umgebung aufzuhalten, denn Passivrauchen ist beinahe genauso schädlich für Atemwege wie selber zu rauchen.
h.) Jedem Erkältungshusten liegt zunächst ein Infekt zugrunde. Der Körper braucht alle seine Kräfte, damit er sich gegen die Erreger der Erkrankung zur Wehr zu setzen kann. Deshalb ist Ruhe das oberste Gebot und Stress ist möglichst zu vermeiden. Auch ausreichend Schlaf ist eine der Grundvoraussetzunge für die schnelle Genesung. Sieben bis acht Stunden Schlaf sind für die Mehrzahl der Menschen ideal.

Richtig abhusten und dabei andere schützen!

Bei einem Hustenanfall gilt e als höflich die Hand vorzuhalten. Sinnvoll ist das jedoch nicht. Denn dabei landen die Krankheitserreger alle in der Handfläche. Diese werden dann munter verteilt beispielsweise auf Haltestangen in Bahn und Bus sowie an Türklinken oder direkt beim Händeschütteln. Folgende Tipps sind geeignet dafür, andere vor einer Ansteckung zu schützen:

Beim Husten wenn möglich mehrere Meter Abstand zu den anderen Personen halten und sich abwenden. Am besten in ein Papiertuch abhusten und es anschließend sofort entsorgen. Ist gerade kein Taschentuch zur Hand, in die Armbeuge husten und sich dabei von anderen weg drehen, was hilft gegen Husten an andere weiter zu geben.

Nach jedem Hustenanfall wenn möglich sofort gründlich Hände waschen, um Krankheitserreger nicht auf Alltagsgegenstände zu verteilen.Pflanzliche Hustenmedizin sind sehr beliebt. Sie ist frei verkäuflich und wird bereits seit Jahrhunderten eingesetzt.

In unserer modernen Zeit gibt es eine Reihe von Präparaten und Bonbons die bei akutem Husten Linderung verschaffen und auf rein pflanzlicher Basis hergestellt werden. Wir haben Ihnen hier fünf der besten und wirksamsten Präparate näher beschrieben.

Den Gang zum Arzt ersparen sie dennoch nicht, wenn die Erkältung ein größeres Ausmaß erreicht, sie verschaffen aber eine schnelle Linderung. Suchen Sie eher einen Hustensaft für Kinder? Suchen Sie eher pflanzlichen Hustensaft? Hier können Sie Manuka Honig kaufen und Manuka Honig Mgo 400 kaufen.

Lesen Sie im Ratgeber diese Artikel:

Suchen Sie nach Hausmittel die schon seit Generationen angewendet werden? Omas Hausmittel

Was hilft gegen Husten bei Kindern?

Wollen Sie alles über Manuka Honig wissen?

Plagt Sie hartnäckiger Reizhusten,dass hilft ihn zu lindern.

Was schon die alten Römer wussten, Zwiebelsaft gegen Husten,war zu dieser Zeit schon ein beliebtes Hausmittel.

Ursachen von Husten,gibt es mehrere,welche es gibt,lesen Sie im Ratgeber.

Neu bei uns Baby Hustensaft und Tee gegen Husten, Thymian Hustensaft und Efeu Hustensaft.